DJK Teutonia Schalke Jugend  

 

U15-Mädchen

 

  

  



Viel Spaß in Holland beim Turnier  
1.  Fotostrecke
2. Fotostrecke

 

Am Samstag spielten wir ein Turnier beim holländischen Verein dem SV Nevelo. In diesem U15 Turnier stellten wir die jüngste Mannschaft deswegen waren wir gespannt, wie wir uns gegen die internationalen Mannschaften schlagen würden. Zu Beginn hieß der Gegner SC ‘t Zand. Man muss zugeben, dass dieser Gegner superstark war. Sie waren athletischer, größer und zweikampstärker. Wir kamen in den ersten 15 Minuten gar nicht ins Spiel. Und so waren wir froh, dass es am Ende beim 0:0 blieb. Glück gehabt!

Im 2. Spiel sah es genau umgekehrt aus. Gegen die Gastgeber aus Nevelo spielten wir auf ein Tor. Aber selbst beste Chancen sollten nicht genutzt werden. Unglücklich waren wir, als es am Ende beim 0:0 blieb. Gegen die ersten beiden holländischen Mannschaften 0:0. Das war doch OK.  

Dann ging es gegen die erste belgische Mannschaft K. Kontich. Schnell sah man, dass diese Mannschaft der Topfavorit im Turnier war. Mit 0:2 gingen wir als Verlierer vom Platz, was auch verdient war. Zu keinem Zeitpunkt konnten wir das Spiel kontrollieren.

Anders lief es dann wieder im Spiel Nummer 4, gegen Lommel United. Diese belgische Mannschaft lag uns besser. 

Lale konnte eine Ecke direkt verwandeln. So gingen wir 1:0 in Führung. Die nächste Ecke von Lale landete am Lattenkreuz. Hier hatten wir Riesenpech, im Gegenzug aber dann wieder Glück, da Janine beim 1:1 gegen die Gegenspielerin die Siegerin war. Ansonsten gingen wir in diesem Spiel als verdienter Sieger vom Platz.

 

Das fünfte Spiel führte uns gegen BW Wertherbruch, der zweiten deutschen Mannschaft. 

Das war ein sehr chancenreiches Spiel, wobei wir 2 Megamöglichkeiten mit Lale und Lena alleine vor dem Tor hatten. So blieb es beim 0:0 und aus unserer Sicht leider 2 verschenkte Punkte.

 

Spiel 6 ging gegen die Iren von Leixlip United. Dieses Spiel war leider unser schlechtestes Spiel am heutigen Tag. Gegen die rothaarige Mittelfeldspielerin hatten wir leider kein Mittel und die Iren nutzten den Rückenwind und das große Tor auf das wir spielten komplett aus und so landete jeder Schuss unter der Latte. 0:4 stand es als wir dann merkten, dass der Gegner hätte doch besiegt werden können, denn 2 Tore erzielten wir dann noch mit einem geschossenen Elfmeter von Lale und nach einem Traumpass von Ilayda nochmal Lale. 2:4 war schon heftig, vor Allem, weil mehr möglich war.

Dieses Spiel kommt in die Kategorie Lehrgeld.

Zum Abschluss des Turniers ging es gegen RKSV Boxtel. In diesem Spiel riskierten wir nochmal alles und wollten die Holländer schlagen. Riesenchancen hatten wir mit Daniela, Lale und Lena. Leider verletzte sich in diesem Spiel Ilayda schwerer, so dass sie nicht mehr spielen konnte. Auch hier gab es am Ende ein 0:0. Wieder 2 Punkte verschenkt.

In der Abschlusstabelle belegten wir Platz 6 von 8. Ein Tor schlechter als der 5. Und wenn man überlegt, was man liegengelassen hat wäre Platz 2 möglich gewesen.

Deshalb und trotz allem Hut ab für die Leistung, denn auf einem Rasenspielfeld 11 gegen 11 auf große Tore waren unsere Mädels auch noch nicht gewöhnt. Einen Dank an alle die mit uns waren und uns diese tolle Reise ermöglichten und Ela für den Bus, den sie organisierte!!!

Und besonders auch großer Dank an den Gastgeber des SV Nevelo für ein tolles, spannendes, superorganisiertes Turnier!!!

Glück Auf!!!    


10.05.2017
SV Höntrop – Teutonia = 2:3
Sensationeller Auswärtserfolg
zur Fotostrecke >>hier

In der Woche kam es zum Spitzenspiel beim SV Höntrop.  Wir gingen in das Spiel, um den Gastgeber, der mit einem Torverhältnis von 148:2 auf Platz 2 steht, so lange wie möglich zu ärgern.

Zu Beginn erwarteten wir großen Druck der Gastgeber. Aber es kam nur zu Weitschüssen, die nicht wirklich torgefährlich waren. Langsam lösten wir die Umklammerung und wurden auch mutiger. Und in dieser Zeit war es Ilayda, die sich klasse durchsetzte und auch gegen die Torhüterin den Pressschlag gewann. Dadurch hatte sie keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schießen. Großer Jubel bei den Mädchen. Leider wie auch schon öfters gegen Höntrop zu lange. Die darauffolgende Ecke wurde, während wir über den Ausführungsort diskutierten, clever ausgenutzt und der Kopfball war unhaltbar für Janine. Ärgerlich natürlich wieder, da man die Führung so schnell wieder hergab.
Aber anders als sonst zeigten wir sofort wieder Zähne.  Fünf Minuten später erkämpfte sich Azra den Ball in der Defensive, spielte steil auf Yagmur und sie spielte einen brillanten Ball auf Lale, die den Ball mitnahm und staubtrocken ins Netz drosch. Wieder Führung und im Laufe der ersten Halbzeit auch immer verdienter.
Bis zur Pause musste Janine nicht wirklich eingreifen und so gingen wir dann mit der 2:1 Führung in die Pause. 

Was wir vermuteten trat auch ein. Wütende Angriffe der Gastgeber, die unsere umsichtige Abwehr um Mina, Sina und Michelle meistens abliefen oder klärten. Alles was durchkam war kein Problem für Janine. Auf der Gegenseite hatte Lena einen Lattenschuss und kurz davor hätte Ilayda den Ball nur durchlaufen lassen müssen, dann hätte Lale allein vorm Tor gestanden. Auch ein Laufduell von Lale wurde abgepfiffen, sonst wäre sie ebenfalls alleine vorm Tor gewesen. Eine Großchance der Gastgeber gab es nach einer Ecke, aber der Ball flog über Tor. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive schossen wir zweimal den Gegner an, aber bei dritten Mal hatte Janine dann keine Chance und der Ball flog ins untere Eck. 2:2. Und noch 8 Minuten zu spielen. Sollten wir wieder das Pech haben und ohne Punkte heimfahren?  Zwei Minuten vor Schluss gab es noch eine große Gelegenheit für die Bochumer aber der Schuss nach einer Ecke ging aus 5 Metern übers Tor.  Wir wechselten noch dreimal um unsere letzten Optionen zu ziehen, nicht nur einen Punkt zu holen. Wir brachten noch eine Stürmerin und der Mut wurde am Ende auch bezahlt, denn 20 Sekunden vor Schluss fing unsere überragende Torhüterin Janine einen Ball ab. Sie schlug diesen lang ab und nach der Verlängerung bekam Lena den Ball. Im Laufduell setzte sie sich clever durch und schoss den Ball in die lange Ecke. 3:2 Siegtreffer. Der Jubel kannte keine Grenzen. Was unsere halbe U13 Mannschaft heute auf dem Platz ablieferte war ohne Worte. Clever spielten sie ihren Rhythmus und hatten auf fast jede Aktion der Gastgeber eine Antwort. Man kann stolz sein auf unsere kleinen Mädels. Damit festigen wir unsere Platzierung in den Top 4 was unser Ziel auch war. Herzlichen Glückwunsch zu diesem außerordentlichen Erfolg!!!!  

Glück Auf!! 


06.05.2017
Teutonia U15 – SC Herten = 7:3
Hochverdienter Sieg
zur Fotostrecke >>hier

 

Das heutige Spiel fand gegen den SC Herten statt. Das Hinspiel fand leider nicht statt, deswegen hatten wir keine Erfahrungen, was uns in diesem Spiel bevorstand.

 

Aber recht schnell erspielten sich unsere Mädels Torchancen.  Und in der 8. Minute war es dann auch soweit und Lale nutze einen Abpraller zum 1:0. Kaum war der Jubel verklungen war es Lale erneut, die zum 2:0 erhöhte. Herten versuchte sich Chancen zu erspielen, was zu diesem Zeitpunkt aber schwerer war. Lale wollte den Hattrick und ihr gelang das dann auch in der 23. Minute. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es Lena, die den Ball zum 4:0 ins gegnerische Tor schoss und so ging es dann auch in die Halbzeit.

 

 

 

Da unsere Torhüterin Janine heute leider nicht eingesetzt werden konnte war es Ceren, die das nach Halbzeit erledigte und alles versuchte, dass wir wenig Gegentore kassieren. Aber erstmal war es erneut Lena, die das 5:0 erzielte. 

 

Weitere Chancen konnten wir nicht nutzen. In der 50.Minute brachte ein schöner Angriff das 1:5 aus Sicht der Hertener. Fast im direkten Gegenangriff schoss Yagmur knallhart zum 6:1 ein. Und Ilayda war es 4 Minuten später, die auf 7:1 erhöhte. Danach ließen wir Zügel etwas schleifen. So kam der Gast zu zwei Blitzsauberen Toren so, dass es am Ende 7:3 für unsere Mädels hieß. Am Ende war es auch in der Höhe ein verdienter Sieg. So kann es ruhig weitergehen.

 

 

 Glück Auf!!! 


29.04.2017
Freundschaftsspiel
JSG FC Erkenschwick/SW Meckinghoven – Teutonia = 1:4 (1:2)

Fotostrecke >>hier

Unser Auswärtsspiel am Samstag führte uns nach Erkenschwick zum JSG FC Erkenschwick/SW Meckinghoven. 

 

Auf dem dortigen Rasenplatz erwarteten wir ein spannendes Spiel, da wir Rasenplätze eigentlich nicht so gewohnt sind. Das erste Problem hatten wir schon vor dem Anpfiff, denn durch einen Brand im Toom-Baumarkt vor Ort kamen wir recht spät dort an. Und somit war man schon etwas unsicher, wie wir ins Spiel kommen werden. Aber die Nervosität des Trainerteams war unbegründet, denn von Beginn an übernahmen unsere Mädchen das Spielgeschehen. Die ersten 2 kleineren Möglichkeiten konnten noch nicht mit Erfolg abgeschlossen werden. Doch dann war es Lale, die den Ball souverän ins Netz schoss. Schon nach 3 Minuten stand es 1:0. Aber anstatt sofort nachzusetzen, passten wir kurz in der Defensive nicht auf und so konnte ein blitzschneller Konter nicht verhindert werden und es stand 1:1, da Janine, die ansonsten souverän spielte, den Ball nicht halten konnte. Einmal schütteln und dann geht es weiter. So sah man es auf den Platz. Der kurze Schock wurde prima verarbeitet und nun ging es ein ums andere Mal sehr gefährlich zu vor dem Tor des Gastgebers. Mitte der 1. Halbzeit stand Lale erneut ganz alleine vorm Tor aber ihr Lupfer ging am Tor vorbei. Auch Lena, Ilayda und Yagmur konnten nicht ins Netz treffen.  Selbst Enisas Schuss kam nicht durch. Wir mussten trotz dieser Chancen bis zur 31. Minute warten, dann endlich schoss Yagmur mit ihrem rechten Fuß elegant ins lange Eck zum 2:1 ein. 

 Nach der Pause wurden wir noch überlegener. Zahlreiche Möglichkeiten erspielten wir uns, aber es fehlte lange das nötige Quäntchen Glück oder aber die Torhüterin stand genau richtig. Etwa 10 Minuten vor Schluss hatte das Warten ein Ende und Lale nutzte eine Lücke in der Erkenschwicker Abwehr und schoss den Ball mit Karacho ins rechte Eck. Weitere 2 Minuten später war auch bei Lena endlich der Knoten geplatzt, denn ihr Distanzschuss landete in die Maschen des gegnerischen Tores. 4:1 nunmehr und trotzdem wollten unsere Mädels mehr. Aber es fiel am Ende kein Tor mehr so fuhren wir mit einem 4:1 Sieg nach Hause.

Fazit: Auch in der Höhe war es ein verdienter Sieg. Vor dem Tor müssen wir dringend kaltschnäuziger sein, denn dann müssen wir uns keine Sorgen machen und nicht bis zum Ende zittern um einen Sieg. Jedes einzelne Mädchen hat richtig toll gespielt heute.

Glück Auf!  


23.04.2017
C-Juniorinnen vs Union Adler Frintrop

Fotostrecke >>hier

 

Samstag, Fußballzeit. Freundschaftsspiel gegen Adler Union Frintrop welche in der Leistungsklasse Essen spielen. Der Gegner kam mit seiner U14 aufgerüstet mit U15 Spielern. Das hieß, dass unser ca. 2 Jahre jüngere Mannschaft was zu tun bekommt. Von der ersten Minute an, machten sie das aber richtig gut. Wir hatten etwas umgestellt, um mal etwas Neues auszuprobieren. Und was soll man sagen? Es lief wirklich gut. Janine im Tor hielt am heutigen Tag überragend und die wenigen Bälle, die gefährlicher wurden konnte Sina oder Mina vorher schon meist ablaufen. 

 

Generell machte auch die Kleinsten, wie Jolene, Milene und Enisa ein gutes Spiel und der Gegner musste schon einiges zeigen, um an Torchancen zu kommen. 
Unsere größte zur 1:0 Führung hatte Lale, als sie nach einem langen Ball alleine vor dem Torwart stand Aber es fehlten nur Millimeter, dann hätte sie die Keeperin umspielen können. So blieb es beim 0:0 bis vier Minuten vor der Halbzeit. Einmal kam Frintrop dann doch noch durch und so stand es 0:1.

 

 

Nach der Halbzeit hatte Milene eine tolle Möglichkeit, aber ihr Schuss wurde knapp vor der Linie abgewehrt. In der 2. Halbzeit war die Überlegenheit der Gäste dann auch etwas größer, aber es kam nur noch zu einem weiteren Gegentor, weil nun Michelle auch perfekt in der Abwehr mithalf. Für die Stürmerinnen um Lena, Ilayda oder Yagmur war es ein schwereres Spiel, aber sie kämpften genauso wie Azra und Melinda bis zum Schlusspfiff super.

 

So blieb es dann beim 0:2 und das gegen eine viel ältere Mannschaft. Hut ab Mädels. 

 

Und heute mal ein Sonderlob für Janine, die heute überragend gehalten hat.

 

Samstag geht es weiter in der Meisterschaft. Unser Auswärtsgegner ist Erkenschwick.

 

 

 

Glück Auf!!! 


C-Juniorinnen vs SV Horst-Emscher 08
08.04.2017
Fotostrecke >>hier 

Wieder Heimspiel, wieder Derbyzeit. Das Hinspiel haben wir leider verloren, deshalb ging es um Wiedergutmachung. Unsere Mädels waren demnach auch richtig heiß auf das Spiel. Wir fingen, wie schon in Recklinghausen, mal wieder an wie die Feuerwehr (Schönen Gruß an Uwe). Setzten die Horster direkt mal unter Druck. Ilayda muss nach 5 Minuten das 1:0 erzielen doch völlig frei vor dem Tor schoss sie den Ball darüber hinweg. Dann hatte es Yagmur auf den Fuß, aber ihr Schuss wurde abgeblockt. Lale hatte danach die nächste große Chance, aber ihr Ball wurde kurz vor der Linie weggeschlagen. Danach wieder Lale, bei ihrem Schuss traf sie nur den Pfosten. Zwischendurch musste Janine im Tor einmal alles geben, um das 0:1 zu verhindern. Keine Tore bis zur Halbzeit. Obwohl die Führung überfällig war. Nach der Pause erst wieder das gleiche Bild. Zwar setzten die Gäste aus Horst immer wieder Konter, aber die Defensive, heute um Michelle, stand super, da Sina heute eine andere Aufgabe hatte. 8 Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt, da gab es einen Freistoß für Horst. Leider ging der Schuss in den Winkel. Ohne Worte. Wir lagen zurück. Unverdienter ging es kaum. Es ging kurz danach weiter mit Chancen. Einen Lattenschuss von Lale folgte dann ein Handneunmeter. Ilayda trat an und zielte leider zu ungenau. Kann das wahr sein? Immer noch kein Tor dachten alle Teutonen. Doch dann war es endlich so weit. Azra schoss einen langen Ball nach vorne. Ilayda kam an den Ball der abgeblockte Ball fiel Lale vor die Füße und sie schoss den Ball endlich ins Tor. Der Ausgleich war lange überfällig. Danach versuchten wird alles, um das Spiel noch zu gewinnen, aber etwas Zählbares kam nicht dabei heraus.

Fazit: Leider ist ein Punkt zu wenig, denn nach dem Spielverlauf müssen wir als Sieger vom Platz gehen. Erneut hatten wir viel Pech beim Abschluss vor dem Tor. Man kann einfach unsere Mädchen wieder nur loben, wie sie Fußball spielen und wie sie immer wieder Moral zeigen nach einem Rückstand. Jetzt sind erstmal Osterferien, dann geht es zügig weiter in der Meisterschaft.

An alle frohe Ostern und Glück Auf!! 

       

C-Juniorinnen vs FFC Recklinghausen
25.03.2017
Fotostrecke >>hier 

Im Verfolgerduell trafen wir an diesem Samstag auf den FFC Recklinghausen. Wie wir schon im Hinspiel erfahren haben, eine sehr gute Mannschaft und so mussten wir schon alles geben, um etwas von dort mitzunehmen. Unsere Mädchen fingen von Beginn an zu stürmen was das Zeug hält. Pressing, Flankenläufe, Passspiel. Die erste Halbzeit war glaube ich die Beste, die unsere Truppe je gespielt hat. Lena, 2 X Lale, Yagmur oder ein Knaller von Azra Richtung Winkel. Wir hatten reichlich Möglichkeiten. Nur wie es im Fußball so ist, der erste Angriff brachte den Rückstand. Ein Distanzschuss knallte an die Latte und der Abpraller wurde direkt aus der Luft verwandelt. So ein Pech aber auch. Aber so wie wir die Mädels kennen, Mund abwischen und weiter. Ilayda nutzte nur 3 Minuten später einen etwas umstrittenen Handneunmeter und markierte mit einem Schuss in den Winkel das 1:1. Wir drückten weiter, mussten aber natürlich auf die Konter des älteren Gegners aufpassen. Erneut hatte Lale das Tor auf den Füßen, aber sie scheiterte an der Torhüterin der Recklinghäuser. Dann dir größte Chance zur Führung. Diesmal gab es einen klaren Handneunmeter. Ilayda lief an, aber sie zielte leider nicht genau. So blieb es beim 1:1 auch bis zur Pause. Diese Halbzeit war für unser Trainerteam richtig atemberaubend. Eine wirklich bessere Halbzeit hatten wir in dieser Saison noch nie gespielt. Die Betonung liegt dabei aufspielen. Nach der Pause ging es wenige Minuten auch so weiter. Lale war leider ein Schritt zu schnell, als die Torhüterin einen Lenaschuss nur abklatschen konnte. Dann setzte sich unsere Neuerwerbung Milene stark durch auf der Seite. Ihr Querpass konnte Lena leider auch nicht verwandeln. Ab dem Moment ab kippte ein wenig das Spiel. Wir mussten umstellen und so war es 8 Minuten vor Schluss dann leider so das ein Fehler im Aufbau zum 2:1 für Recklinghausen führte. Man sollte nicht verschweigen, dass sie auch die 10 Minuten davor schon gute Möglichkeiten hatten, aber unsere sehr gute Torhüterin Janine, sowie unsere Abwehr um Michelle, Sina und Mina konnten immer wieder noch klären. Nun mussten wir halt alles nochmal nach vorne werfen, aber als Yagmur sich leider verletzte, war dann der letzte Funken Glaube nicht mehr in der Mannschaft. 4 Minuten vor Schluss beendete dann ein gelungener Schuss zum 3:1 alle unsere Hoffnungen auf einen verdienten Punkt. Dann war das Spiel zu Ende.

Fazit: Ein Riesenspiel der Mädchen mit einer Torchancenflut in Halbzeit 1, wobei wir uns einfach nicht belohnten. Trotzdem waren das Trainerteam und die Eltern Stolz auf unsere Mannschaft. Für teilweise 2 Jahre jüngere Spielerinnen haben wir uns toll verkauft.  Deswegen nicht den Kopf in den Sand stecken, denn beim nächsten Mal werden wir so ein Spiel nicht mehr verlieren!!!

Glück Auf!!!

C-Juniorinnen vs Erler SV 08
18.03.2017
Fotostrecke >>hier 

An diesem Spieltag trafen wir zum Derby auf den Erler SV 08. Im Hinspiel war es eine knappe Nummer und so wussten wir, was uns erwartet. Von Beginn an setzten wir sofort die Erler unter Druck und in der 8. Minute schoss Ilayda uns dann auch mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit gab es noch weitere sehr gute Torchancen, aber teilweise zielten wir zu ungenau oder die Gästetorhüterin hielt den Ball sehr gut. Auch in der 2. Halbzeit ging es so weiter mit größtenteils Spiel in einer Hälfte. Lena, Lale und Ilayda hatten dicke Chancen. Aber wir mussten bis zur 60. Minute warten, ehe Ilayda das 2:0 erzielte und damit das Spiel dann entschied. Ein hochverdienter Sieg und mit viel Selbstvertrauen sollte es nun nach Recklinghausen zum dortigen 1. FFC gehen.

 

Glückwunsch Mädels.  

Glück Auf!!! 


04.03.2017
Teutonia – Genclerbirligi Weitmar =3:0
Fotostrecke >>hier 

Das heutige Spiel brachte uns Genclerbirligi Weitmar als Gast. Die Bochumer hatten im Hinspiel sich erstmal gefunden und so erwarteten wir diesmal ein schwierigeres Spiel. Und so war es dann auch. Wir mussten aus diversen Gründen die Mannschaft etwas umstellen, deshalb taten wir uns auch was schwerer. Bis zur 9. Minute mussten wir warten, bis wir endlich die starke Abwehr der Gäste durchbrechen konnten und Lale war es, die uns in Führung schoss. Danach ließen wir reichlich Chancen liegen uns so stand es bis zur Halbzeit nur 1:0. Nach einer Standpauke zur Halbzeit lief es zu Beginn sofort etwas besser und Lale schoss den Ball zum 2:0 in die Maschen der Weitmarer. Der Druck erhöhte sich aber es fiel einfach nicht das dritte Tor. Aber in der 50. Minute war es dann soweit. Sina flankte millimetergenau auf Lale die den Ball mit der Brust annahm und volley ins Netz drosch. Ein Klassetor. Bis zum Schlusspfiff konnten wir unsere weiteren Chancen leider nicht nutzen und so blieb es beim 3:0.

Fazit: Eine starke Abwehrarbeit der Gäste machte uns das Leben schwer. Großes Lob unsererseits für diese Leistung.  Wir selber hadern mit der Chancenverwertung sind aber froh über diesen Sieg. Glückwunsch an die Mädels.

 

17.02.2017
Teutonia Schalke – TuS Harpen = 13:1

Das verlegte Spiel gegen TuS Harpen fand auf einen Freitag statt. Vom Anpfiff weg versuchten wir Druck aufzubauen, aber wie es im Fußball so ist, schafften wir das unmögliche und mit dem ersten Angriff des Gegners aus Bochum auch den Rückstand. Nach 9 Minuten hieß es nun 0:1. Es war wie ein Weckruf denn auf einmal spielten unsere Mädchen Fußball. Yagmur war es, die innerhalb von 3 Minuten aus dem 0:1 ein 2:1 machte. In der 25. Minute schoss Lale dann den Ball zum 3:1 ins Netz.  4 Minuten später wieder Lale und dann auch noch Lena mit dem 5:1 schafften dann endgültig Ruhe bis zum Halbzeitpfiff. Nach der Halbzeit wollten wir weiter Druck machen uns es gelang. Lala markierte das 6:1 schon in der 2 Minute der 2. Halbzeit. Im direkten nächsten Angriff war Ilayda erfolgreich. Es folgten Lena, Azra und nochmal Lena, dann war das 10 Tor gefallen. Daniela hatte ihre große Premiere und schoss das erste Pflichtspieltor zum 11:1 mit einem tollen Rechtsschuss. In den letzten Minuten trafen dann auch noch Azra und zum Abschluss Yagmur und machten den 13:1 Sieg perfekt.

Fazit: Ein verdienter Sieg nach einem durchwachsenen Anfang in diesem Spiel.

Glück Auf!!!

11.02.2017
Teutonia Schalke – SV Bommern = 1:7
Fotostrecke >>hier 

         

 

Das Spitzenspiel gegen den Altjahrgang des SV Bommern stand unter keinem guten Stern.  Erst fielen uns 4 Spielerinnen aufgrund von Verletzungen aus, dann fiel in der Nacht noch Schnee. Der Untergrund war schwer zu bespielen doch in den ersten 10 Minuten waren wir die aktivere Mannschaft die besser mit dem Platz zurechtkam.  Mitte der ersten Halbzeit landete ein Glücksfreistoß fast von der Mittellinie im Tor von Janine. Sie musste unsere verletzte Alessia ersetzen, was sie auch so gut es ging tat. Mit diesem Gegentor war an diesem Tage leider schon alles gelaufen. 

 

Lena verletzte sich nun auch noch und somit war es eigentlich kaum noch möglich, den Altjahrgang von Bommern gefährlich werden zu können.  Ein Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten beendeten jede Hoffnung auf einen Punkt. Mit 0:3 ging es in die Pause. Nun hat sich auch Janine verletzt und uns blieb nichts anders übrig als unsere verletzte Alessia ins Tor zu stellen Sie konnte die Treffer 4 und 5 auch nicht verhindern. Ilayda war es dann, die eine der Möglichkeiten, die wir hatten, sicher nutzte und das 1:5 schoss. Die Gegentore 6 und 7 fielen dann in den letzten 2 Minuten, als der Akku der übrigen Spieler dann auch schon leer war. Alles in allem haben wir uns so gut es ging verkauft, nur war unter diesen Umständen gegen die 2002’er aus Bommern nichts zu holen. 

 

 


11.März 2017
Spielausfall trotz guten Platzverhältnissen 


Unsere C-Juniorinnen auf der Spielstätte „Waldesrand Linden“ nachdem bekannt wurde, dass das Meisterschaftsspiel abgesagt wurde – trotz guten Platzverhältnissen.

 

26.02.2017
U15 im Kreispokalendspiel gegen SV Horst-Emscher 08 

Am 17. Juni 2017 findet auf der Platzanlage (Kunstrasen) des VFB Herne Börnig, Schadeburgstr. 68, 44627 Herne um 14:00 Uhr das Finale im Regional-Kreispokal statt. Gegner unserer U15-Mannschaft ist der SV Horst-Emscher 08


25.02.2017
U15-Mädchen lassen nichts anbrennen
3:0-Erfolg beim TSV Feldhausen
Fotostrecke >>hier
 

 

Heute spielten unsere U15 Mädchen ihr Nachholmeisterschaftsspiel beim TSV Feldhausen.  Eine gewisse Nervosität war bei den Mädchen auch vorhanden, da die Ergebnisse gegen Feldhausen meist sehr knapp waren. Im Verlauf des Spiels konnte man dieses auch sehen, wie gut strukturiert die Abwehr des Gastgebers stand. Trotzdem machten wir direkt nach Anstoß richtig Druck und Ilayda konnte schon nach 15 Sekunden die erste Riesenchance leider nicht nutzen. Wir blieben auch weiter gut am Drücker. Lale war es, die die nächste Chance hatte, aber sie traf nur das Außennetz. Auch Yagmur und Lena scheiterten in den nächsten Minuten. Trotzdem mussten wir auf der Hut sein, denn Feldhausen hatte schnelle Spitzen, die aber recht gut unter der starken Abwehr um Sina, Mina und eine sehr guten Michelle eingedämmt wurde, so dass unsere gute Ersatztorhüterin Janine nicht viel zu tun hatte. Nach 18 Minuten war wurde Ilayda im Strafraum des Gegners gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Ilayda trat selbst an und schoss den Ball ins Netz. 1:0 für uns. 

 

Das gab uns noch mehr Sicherheit. Azra spielte heute auch eine starke Partie und unterband immer wieder die Sturmläufe der Kapitänin des Gegners. Bis zur Pause waren wir zwar überlegen, aber der Ball wollte nicht ins Tor der Gastgeber. 
Zur Pause änderten wir nicht viel an der Auslegung, sondern spielten weiter mutig nach vorne. Yagmur kam immer wieder gut auf ihrer Seite zum Zug. Zur Hilfe kam Ihr dann auch noch Melinda auf ihre Seite nach der Einwechslung. 
Sina machte einen Distanzschuss der leider vom Innenpfosten des Tores wieder raussprang. Es war zum Verzweifeln. In der 47. Minute spielten wir den bis dahin besten Angriff. Sina passte zu Michelle die den Ball weiter zu Yagmur spielte. Im Laufduell setzte sie sich klasse durch. Ihren Querpass leitete Lena direkt weiter auf Lale und sie schoss trocken den Ball zum 2:0 ins Tor. 
Kurze Zeit später spielte Daniela einen Traumpass auf Lena die aber an der sehr guten Torhüterin der Gastgeber scheiterte. Wieder kurz danach war es erneut Lale die scheiterte. In der Zwischenzeit kamen dann noch Jolene und Enisa zum Zug und auch sie zeigten heute ihre Stärken im Zweikampf. 
Ein langer Ball aus der Defensive von Michelle, schickte Lale auf die Reise. Sie war einen Tick schneller als die Gegenspielerin und schob den Ball zum 3:0 über die Linie. Wieder eine Minute später war es erneut Lena, die an der Torhüterin scheiterte. Und dann war das Spiel auch zu Ende.

 

 

Ein verdienter Sieg, der auch überzeugend herausgespielt wurde gegen einen sehr gut gestaffelten Gegner, der uns das Leben sehr schwer gemacht hat. So kann man dieses Spiel am Ende bewerten, in dem jedes unserer Mädchen eine sehr gute Leistung gebracht hat. Samstag geht es gegen Gencl. Weitmar. Wir hoffen, dass wir auch da gut spielen können.

Glück-Auf! 

     

18.02.2017
Hallenturnier Gesamtschule Horst
Fotostrecke >>hier

Das Finale gewann Union Wessum II gegen Union Wessum I mit 1:0. Dritter wurde Victoria Habinghorst  in einem grösstenteils fairen Turnier.

 

Unsere Teams war leider zu jung und unerfahren in Bereich des Hallenfussballs, konnten aber sehr wohl gut mir allen mithalten. 

 

Unser einziges Tor im Turnier schoss Sina.

 

 


C-Juniorinnen – Eintracht Duisburg = 4:0
Mädchen schon früh am Ball in der Winterpause
Fotostrecke >>hier

 

Am Samstag hatten unsere Mädchen ihr erstes Freundschaftsspiel im Jahre 2017. Nach 2 Trainingseinheiten wollten wir mal schauen, wie weit wir schon in Form sind. Unser Gegner kam aus Duisburg. 

 

Eintracht Duisburg spielte eine gute Hinrunde was man so im Voraus wusste und so gingen wir davon aus, dass man uns alles abverlangen würde. Und es kam auch so. Von Beginn an spielten wir zwar überlegen und offensiv, aber unsere Gäste waren sehr zweikampstark und so entwickelte sich ein leidenschaftliches Spiel. 
Nach 7 Minuten war es Yagmur die unser erstes Tor in diesem Jahr schoss, nachdem sie von Lena klasse freigespielt wurde. Mit dem 1:0 im Rücken spielten wir etwas ruhiger. Unsere Abwehr um Michelle, Melinda, Sina und dann auch Mina gewannen eine Vielzahl an Zweikämpfen und auch Jolene machte auf ungewohnter Position ein sehr gutes Spiel. Ilayda war es, nachdem Azra sich den Ball erkämpfte, die dann nach 18 Minuten alleine durch war und ganz souverän den Ball ins Netz zirkelte. Bis zur Pause blieb es bei dem Ergebnis, auch wenn es auf beiden Seiten noch Chancen gab um das Ergebnis zu verändern. Aber Alessia „Buffon“ ließ nichts anbrennen und hielt jeden Ball. Nach der Pause fand dann auch Lale besser ins Spiel an der Seite von Janine und Ilayda war es nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff die wieder ins Tor traf. 3:0 war natürlich sowas wie eine Vorentscheidung.  Wir wurden etwas nachlässiger und 2 schnelle Konter hätten fast das verdiente Ehrentor gebracht. Aber Alessia verhinderte dieses mit einem tollen Reflex. Mitte der 2. Halbzeit hatte dann Angelina dann ihren ersten Einsatz für uns und fügte sich ordentlich ein. 5 Minuten vor Schluss gab es dann noch eine Premiere. Lena schlug eine Ecke in den Strafraum der Duisburgerinnen, der Ball prallte ab und wurde nochmal vors Tor gebracht und er fiel Melinda vor die Füße. Und was macht sie??? Eine kurze Ballberührung und der Ball landeten zum 4:0 im Tor. Melindas erstes Tor in einem Pflichtspiel. Herzlichen Glückwunsch!!! Dann war auch das super faire Spiel zu Ende. 4:0 war vielleicht etwas zu hoch aber der Sieg geht in Ordnung. Unser Dank gilt unseren Gästen aus Duisburg dass sie zu diesem Spiel zu uns kamen und wollen auf diesen Wegen alles Gute für die Rückrunde wünschen. 

 

Fazit: Fürs erste Spiel nach der Winterpause war alles in Ordnung, auch wenn einige Spielzüge natürlich noch nicht so funktionierten, aber das wird schon. Wir waren sehr zufrieden. 

Glück Auf!!! 

 

 

 


26.11.2016
U15 – SV Höntrop = 0:3
Fotostrecke >>hier

Der Gegner an diesem Wochenende war Höntrop. Die letzten Spiele waren immer äußerst knapp und auch heute wollten wir bewusst offensiv gegen unsere Gäste aus Bochum spielen.

 

Leider kamen wir im Gegensatz zu den letzten Spielen gar nicht gut ins Spiel. Viele Zweikämpfe wurden im Mittelfeld verloren und schon der erste Fehler wurde ausgenutzt. 0:1 für den Gast. 

 

Dann verletzte sich Janine leider erneut, nachdem sie uns schon in Horst heftig gefehlt hatte. Von dem Moment an waren wir im Flügelspiel gar nicht mehr Groß vorhanden. Ein weiterer Fehler in der Defensive sorgte für das 0:2. Kurz vor der Halbzeit hatten wir die Riesenmöglichkeit. Eine herrliche Flanke von Yagmur erwischte Ilayda. Aber ihr Schuss ging cm am Tor der Gäste vorbei. 0:2 ging es in die Halbzeit. Wir nahmen uns vor, enger die Zweikämpfe zu suchen und noch offensiver zu spielen.

 

 

2 Minuten nach Wiederanpfiff stand Lena alleine vor dem Tor, aber ihr Schuss konnte die Gästetorhüterin abwehren. Das Spiel war nun offenen er. Aber auch heute hatten wir Schwierigkeiten gerade gegen die älteren Spieler der Gäste anzukämpfen. Mitte der 2. Halbzeit war es ein Distanzschuss den Alessia leider nicht halten konnte und es stand 0:3. Alessia war es auch die 2x riesig Bälle abwehrte und somit noch schlimmeres verhindert hatte. Auch wir hatten vorne noch einmal Ilayda und einmal Lale die das Tor hätten treffen können.

Fazit des Spiel: Der Sieg geht heute auch in der Höhe in Ordnung. Mit der Verletzung von Janine ging heute unser schlechtes Spiel los. Wer weiß, wie es sonst ausgegangen wäre.

Aber auch im nächsten Spiel heißt es wieder Kopf hoch, nach vorne schauen und langsam mal wieder gewinnen!!!

Glück Auf !!! 

12.11.2016
SV Horst-Emscher 08 – U15 = 3:0
Fotostrecke >>hier

Am Samstag waren wir zu Gast beim SV Horst-Emscher 08. Ein Gegner, der uns spielerisch unbekannt war und von dem wir wussten, dass sie mit Altjahrgängen spielten. Trotzdem rechneten wir uns Chancen aus was mitzunehmen vom Schollbruch. Das Spiel fing auf einem eklig zu spielenden Ascheplatz (Warum auch immer ein Freundschaftsspiel auf Kunstrasen Vorrang hat *Kopfschütteln*) auch für uns gut an. Die ersten 10 Minuten spielten wir auf ein Tor. Lale und Lena hatten erste gute Chancen und es sah gut aus. Doch nach einem Foul an Lena wendete sich das Blatt. Warum auch immer spielten unsere Mädchen nun gehemmter. Die Horster waren robuster in den Zweikämpfen und wir ließen uns auf Bolzereien ein. Das 1:0 für die Gastgeber war sinnbildlich dafür. 2 Kerzen in der Abwehr hintereinander und den herunterfallenden Ball köpfte die Spielmacherin mit Urgewalt ein. Gegen diesen Körperbau war schwer gegenzuhalten. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Wir versuchten alles Mögliche, aber so richtig durch kamen wir nicht. Mit einem Freistoß aus 15 Meter war unser Schicksal an diesem Tag dann besiegelt. Alessia konnte den Ball der Spielmacherin nicht abwehren. 0:2 aus unserer Sicht. 5 Minuten vor Schluss hatte Lale noch die Chance zu verkürzen, aber aus kurzer Distanz scheiterte sie an der Torhüterin. Schon weit in der Nachspielzeit, als wir alles nach vorne warfen, erwischte uns noch ein Konter, der das 0:3 brachte. So ging das Spiel zu Ende. Wir haben heute kein gutes Spiel auf dem Ascheplatz gemacht.

Fazit: Die Niederlage war verdient wenn aber auch um 1 oder 2 Tore zu hoch. Heute konnten wir alleine körperlich gegen die älteren Gegner nur schwer gegenhalten. Aber Kopf hoch Mädels. Auch solche Spiele gibt es.

   

Glück Auf !!! 

05.11.2016

U15 - SG FC Erkenschwick/SW Meckingh = 6:2
Fotostrecke >>hier

 

Unser letztes Spiel führte uns gegen den SG FC Erkenschwick/SW Meckingh. Da wir nicht wussten, was uns erwartet, versuchten wir etwas vorsichtiger zu spielen. Das Spiel fing unruhig an und es dauerte etwas, bis die ersten Torchancen herausgespielt wurden. Die allererste Chance hatten die Gäste und wir hatten Glück, das der Ball an unser Tor vorbeiging. Nach 11 Minuten spielte Lena den Ball stark auf Ilayda, die direkt auf das Tor zusteuerte. Den ersten Schuss konnte die gute Torhüterin noch abwehren, aber der zweite Schuss saß dann. 1:0 für uns und nun spielten wir auch etwas ruhiger. 

 

Einige Möglichkeiten ließen wir liegen, aber auch Alessia hielt zweimal absolut klasse. Sina leitete dann einen Konter von hinten ein, der Ball kam direkt zu Azra die allein auf das Tor zu lief, aber dann von den Beinen geholt wurde. Den Elfmeter netzte Lena souverän ein. 2:0 in der 30. Minute. 4 Minuten später war es dann noch Janine, die mit einem trockenen Schuss das 3:0 erzielte. 

 

Die Führung war verdient, wenn natürlich auch nicht in der Höhe. In der 2. Halbzeit brauchten wir keine 60 Sekunde da umdribbelte Lena ihre Gegenspielerin und schoss knallhart ins kurze Eck und es stand 4:0. 

 

Nun wurde wir etwas leichtsinnig, denn einen weiten Ball berechneten wir falsch und der Gast konnte den Ball volley aus der Luft verwandeln. Kurze Zeit später gab es Freistoß gegen uns und erneut einen harten Schuss den Alessia so nicht abwehren konnte. Nunmehr stand es 4:2. Aber das war es auch schon, denn ab jetzt ging es wieder nur in eine Richtung. 

 

Egal ob Lale, Daniela, Ilayda oder auch Lena. Der Ball hätte noch öfters ins Tor gehen können. Ilayda verwandelte noch einen klaren Handelfmeter und Lena war es die auch noch ein Tor erzielte. 

 

Am Ende siegten wir 6:2 und waren auch sehr zufrieden mit unseren Mädchen. 

 

Man merkte, dass unser Gast mehrere Altjahrgangsspielerinnen hatte, deshalb war der Anfang heute etwas schwieriger. Aber wie  in den letzten Spielen auch kämpften sich unsere Mädchen wieder ins Spiel. Auch nach 6 Spielen immer noch Platz 1. Klasse Mädchen!!! 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glück Auf !!! 

 

 

 


25.09.2016
Teutonia Schalke –FCC Recklinghausen = 1:0
Sensationeller Sieg!
Fotostrecke >>hier

Am Samstag hieß es Spitzenspiel. Wir spielten gegen den aus unserer Sicht großen Favoriten aus Recklinghausen. Der FFC gewann seine ersten beiden Partien recht klar und wir machten uns auf ein schweres Spiel gefasst. Da wir Trainer nicht wussten was uns erwartet, wollten wir das Spiel defensiver angehen. Aber unsere Mädchen machten es anders. Denn von Beginn an spielten sie extrem offensiv. Es war ein Pressing, das wir als Trainer so noch nie gesehen haben. Sie spielten sich in einen Rausch, es war unbeschreiblich. Viele kleine Chancen hatten Ilayda, Janine oder Lena. Auch Yagmur war nah dran uns in Führung zu schießen. Nach 17 Minuten war es dann soweit. Über die rechte Seite kamen wir mit einem schnellen Spielzug nach vorne. Der Ball von Janine landete bei Lena. Ein schneller Antritt und dann schoss sie den Ball in den Winkel. 1:0 für uns. Ich möchte ehrlich sein, wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Bis zur 25. Minute dauerte es, bis unser Gast das erste Mal auf das Tor schoss. Unsere Abwehr um Sina, Michelle und Enisa stand super sicher. In den 5 Minuten vor der Pause, schaffte es der FFC uns etwas in die eigene Hälfte zu drängen. Aber wir ließen bis auf eine Szene nichts zu. Ganz im Gegenteil 2 Minuten vor der Halbzeit tauchte Ilayda ganz alleine vor der Torhüterin des Gastes auf. Ihr Schuss ging Millimeter am Kasten vorbei. Das hätte unser 2:0 sein können, wenn nicht sogar müssen. So ging es in die Halbzeit. Was sollte man sagen? Es war eine beinahe perfekte Halbzeit. Unsere Mädchen waren so entspannt, im Gegensatz zum Trainerteam oder unseren Anhängern. Ohne Worte.

In der 2. Halbzeit erwarteten wir einen weiteren Sturmlauf des FFC. Aber nun kam die Zeit von Alessia, Sina, Mina und Michelle. Das meiste lief unsere Abwehr ab und wenn dann doch jemand durchkam, dann hielt Alessia Weltklasse. Die größte Chance mit dem Fuß und eines anschließenden Hechts zum Ball konnte unsere super Torhüterin abwehren. Aber was für uns wichtiger war, wir stürmten weiter. Hatten ebenfalls eine Vielzahl Chancen. Ilayda, die sich wieder mit einem Dribbling durchsetzte, konnte allein vor dem Tor wieder nicht treffen. Lenas Drehschuss, Lale´s Direktabnahme, Janines Klasseschuss. Auch Yagmur, die immer wieder den Abschluss suchte, hatte Pech. Die gute Torhüterin der Gäste hatte auch einiges zu tun.

Azra erkämpfte sich so viele Bälle und spielte immer wieder klasse in die Spitze. Was ein Laufpensum. Daniela und Jolene fügten sich in der 2. Halbzeit auch prima mit ein und halfen stark, den Sieg über die Zeit zu bringen.

Bis zum Schluss blieb das Spiel superspannend. Und als der sehr gute Schiedsrichter das Spiel abpfiff, waren wir der 1:0 Sieger. Für uns als Trainer eine unfassbare Geschichte. Totaler Stolz auf die Mädchen konnte man am Ende nur zusammenfassen und jeder Spielerin ein Lob aussprechen für eine tolle Leistung.

Am Wochenende haben wir in der Meisterschaft spielfrei. Dafür machen wir um 12 Uhr ein Freundschafsspiel am Samstag gegen unsere U19. Wir hoffen auf eine spaßige Veranstaltung.

Glückauf !!!  


17.09.2016 
Erler SV 08 – Teutonia Schalke = 3:5 

Fotostrecke 1 >>hier
Fotostrecke 2 >>hier

Am Samstag hatten unsere U15 Mädchen ihr drittes Meisterschaftsspiel und wir waren zu Gast bei Erle 08. Der Gegner gewann sein letztes Spiel relativ deutlich.

Von Beginn an versuchten dann auch unsere Mädchen, wie im Freundschaftsspiel vor wenigen Wochen, das Heft in die Hand zunehmen. Ilayda stand nach 3 Minuten schon alleine vor dem gegnerischen Tor, aber leider legte sie sich den Ball einen Hauch zu weit vor. Eine weitere Chance durch Lena hielt die starke Torhüterin der Gastgeber sehr gut, die im Laufe des Spiels an Bildern gezählte 35 Torschüsse abwehren musste. Allein daran sah man schon, wie dieses Spiel lief. Erle spielte über Konter und das machten sie auch stark, denn der erste Konter brachte dann auch gleich das 1:0. Natürlich ein Schock, aber unsere Mädels ließen sich nicht aus der Fassung bringen und so kam Angriff auf Angriff. Yagmur und Ilayda scheiterten aus 3 Metern Entfernung. Azra traf das Lattenkreuz. Janine scheiterte zweimal an der Torhüterin.

Dann war es Janine die endlich einen Querpass von Yagmur zum 1:1 verwandelte. Das sollte doch Sicherheit bringen. Dachte man. Aber Erle machte uns einen Strich durch die Rechnung. Der nächste Konter zeigte wieder seine Wirkung und der Ball trudelte ins Netz. 1:2 Rückstand. Das darf doch nicht wahr sein. In einem von beiden Seiten körperbetonten Begegnung dauerte es weitere 6 Minuten bis Ilayda klasse von Lena freigespielt wurde und dann das 2:2 erzielte. Wieder Lena war es die auf Ilayda spielte. Alleine vorm Torwart traf sie aber weder im ersten noch im zweiten Versuch. Der dritte Konter der Erler hätte fast das 3:2 gebracht, aber ihr Schuss klatschte gegen den Pfosten. Dann gab es eine Minute vor der Halbzeit eine Ecke, die Ilayda direkt abnahm und klasse zum 3:2 für uns verwandelte. So ging es auch in die Halbzeit. Unser Ziel war es, den Druck noch mehr zu erhöhen. 

Erle spielte weiter geschickt auf Konter und ihre überragende Stürmerin beschäftigte schon die ganze Abwehr. Alessia parierte einen Schuss auf toller Art. Auf der Gegenseite scheiterten erneut Azra, Daniela und Lena. Yagmur fand auch immer besser ins Spiel. Trotzdem fiel dann das 3:3 wieder durch einen schnellen Konter. Wenig später setze sich die 2. Stürmerin der Erler gut durch, aber ihr Schuss landete knapp neben das Tor. 

 

10 Minuten vor Schluss musste Janine leider raus, nachdem ein Wischer in ihrem Gesicht landete und sie kurzzeitig nichts sehen konnte. Von dieser Sekunde an lief das Spiel dann nur noch in eine Richtung. Lena schoss einen Ball von halblinks an die Unterkante der Latte. Leider landete der Ball auf der Torlinie. Dann flog ein langer Ball Richtung Yagmur auf die linke Seite. Ihren Linksschuss konnte die Torhüterin nicht abwehren und so fiel das 4:3 für uns. Danach, nach einem härteren Foul an Lena, gab es Freistoß. Wieder ein harter, platzierter Schuss der aber von der Torhüterin abgewehrt wurde. Dann in der Schlussminute setze Lena den Schlusspunkt mit einem schnellen Schuss aus der Drehung zum 5:3.   

Endlich stand der Sieg fest. Ein hochverdienter Sieg in einem durchweg fairen Spiel, denn 75% des Spiels fand nur in einer Hälfte statt, nämlich die des Gastgebers. Wie oben beschrieben musste die Torhüterin allein schon auf den Bildern 35-mal eingreifen. Offensiv war es ein gutes Spiel, nur die Tore müssen natürlich schneller und häufiger fallen. Erle spielte geschickt und schaffte es immer wieder, gezielte gute Konter zu setzen. Da fast die Hälfte unseres Teams eine U13 Jungjahrgang war an diesem Tag, sind die Verantwortlichen sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung und man konnte sehen, das auch unsere 11 jährigen gegen 13-14 jährige mithalten können. 3 Spiele, 3 Siege. Ein unerwarteter Saisonstart. Nächste Woche gegen den FFC Recklinghausen wird es jedoch ein extrem schweres Spiel. Mal schauen, inwieweit wir schon mithalten können.

      

Glück Auf !!! 


10.09.2016
C-Juniorinnen
Teutonia Schalke – Waldesrand Linden = 6:0

Fotostrecke 1
Fotostrecke 2

Am Samstag kam es zu unserem 2. Meisterschaftsspiel.

Unser Gegner war Waldesrand Linden, welche ihr erstes Saisonspiel mit 3:0 gewannen. Recht nervös waren wir auch deshalb vor dem Spiel. Es dauerte wenige Minuten, bis wir zu unserem Spiel fanden. Zuerst konnte unser Gast sich 2 Ecken erkämpfen, welche wir aber souverän abfangen konnten.  

Ilayda nahm dann langsam das Spiel in die Hand und so erspielten wir uns erste gute Möglichkeiten durch Lena und Janine. Azra mit ihrer Zweikampfstärke sorgte im weiteren Verlauf auch für ein Übergewicht im Mittelfeld, sodaß es nach knapp einer Viertelstunde soweit war und Lena uns endlich in Führung schoss.

Aufgrund der hohen Temperaturen machten wir in Halbzeit 1 zwei Trinkpausen, was uns sehr gut bekam. Erst spielte Ilayda Lena frei und diese machte das 2:0; und kurze Zeit später marschierte Sina durchs Mittelfeld und bediente Lena, die damit das 3:0 erzielte.

Bei dem Wetter war es eine beruhigende Führung. Die beiden Stürmerinnen aus Linden sorgten zwar immer wieder für Unruhe und spielten stark, aber sie fanden keinen Abnehmer für ihre guten Dribblings. Immer wieder konnten Sina und Enisa da auch mehr Unheil verhindern. Mit Lale kam dann noch mehr Schwung ins Spiel nach vorne. Sie erkämpfte und erspielte sich auch viele Szenen und am 4:0 von Lena war sie mit beteiligt. So ging es dann in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit wurde es dann deutlich ruhiger. Das hohe Tempo der ersten Halbzeit konnte man nicht mehr so halten. Aber trotzdem kam es noch zu guten Einschusschancen.

Nach einer Ecke zwischen Yagmur und Lena flankte Yagmur schön in den Strafraum. Ilayda kam dadurch an den Ball und markierte locker das 5:0. Es folgten wegen des Wetters nun einige Wechsel. Alessia durfte auch noch draußen spielen und auch Michelle II kam zum Einsatz.

Trotz Nervosität spielten sie aber recht sicher ihre Sache. Den Schlusspunkt setzte aber, und nun schreib ich endlich, Daniela.  

In vielen Spielen war sie immer nah dran an ihrem ersten Tor. Letzte Woche pfiff der Schiri ihr ein Tor ab, aber heute machte sie nach super eigener Vorbereitung und anschließendem Querpass von Yagmur das 6:0. Danach war das Spiel zu Ende.

 

Unser Dank gilt unseren Gästen aus Linden. In einem fairen Spiel kämpften sie bis zur letzten Minute auch bei diesem extremen Wetter um jeden Meter, nur war das Glück auch nicht unbedingt auf ihrer Seite. Kreislaufprobleme bei dieser Hitze, waren natürlich auch kein Wunder.

Alles in allem war der Sieg verdient und unsere junge Truppe macht weiterhin einen sehr guten Weg!!! Samstag geht’s nach Erle zu den dortigen 08’ern. Mal schauen, was uns dieses Spiel bringt.

Glück Auf !!!  


03.09.2016
Weitmar Genclerbirligi  – Teutonia Schalke = 0:24 (0:12)
Fotostrecke >> hier

Am Samstag trugen wir unser erstes Meisterschaftsspiel in der neuen Saison aus. Unser Auswärtsgegner Genc. Weitmar (Stadtteil Bochum) hatte eine junge Truppe zur Verfügung, die schon vor dem Anstoß wusste dass es ein schweres Spiel für sie werden würde. Und so kam es auch: Von Beginn an wollten wir zeigen, dass wir dieses Spiel gewinnen wollten.

Um näher auf die Partie hier einzugehen würde den Rahmen sprengen. Nur so viel: Zur Halbzeit führten wir bereits mit 12:0. Nach einer fünfminütigen Torpause in der zweiten Halbzeit ging es weiter, sodass am Ende das Spiel 24:0 für uns ausging. Die Tore teilten sich Lena, Janine, Ilayda und eine noch Azra :-)

Der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung und für den Gastgeber bleiben nur unsere Worte:  Dran bleiben, auch Eure Zeit wird noch kommen.

Glückwunsch an unsere Mädels für den überzeugenden Sieg.

   GLÜCK AUF !!! 


27.08.2016
C-Juniorinnen bestehen Test

Am Samstag hatten unsere Mädchen den ersten ernsthaften Test und wir konnten fast mit unserer kompletten Mannschaft spielen. Zu Gast waren wir bei Erle 08, welche auch in dieser Saison bei uns in der Gruppe spielen. Gespielt wurde 6+1 was die Trainer kurz vor dem Spiel ausgemacht haben.

So begann unsere Mannschaft forsch und recht schnell hatten wir den Gegner in die eigene Hälfte gedrängt. Es dauerte nicht lange und nach einer schönen Kombination traf Ilayda zum 1:0 für uns.  

Es gab weitere Chancen für unser Team. Lena hatte eine, Azra stand auch alleine vor dem Tor. Das 2. Tor fiel noch nicht, bis erst ein toller Distanzschuss von Janine uns zum 2:0 führte. Mitte der 2. Halbzeit kam Lale zum ersten Mal zum Einsatz und sie brachte frischen Wind in die Offensive. Tolle Passkombinationen endeten mit schönen Abschlüssen von Lena, Lale, Ilayda oder Azra. Vor der Halbzeit war es Ilayda die noch 2 Tore für uns erzielte. Mit 4:0 ging es in die Halbzeit. 
Bei schwülem Wetter brachten wir in der zweiten Halbzeit auch unsere 2. Neue Spielerin Michelle und auch sie zeigte schon gute Ansätze. Jetzt bekam Erle etwas Oberwasser, aber die großen Torchancen blieben aus. Mitte der 2. Halbzeit passten wir kurzzeitig nicht auf und prompt fiel das 1:4. Alessia konnte an diesem Tor nichts verhindern. Ansonsten machte sie ein Riesenspiel in unserem Tor. So ging das Spiel mit diesem Ergebnis auch zu Ende.  

Ganz großes Lob heute für Enisa, die in der ersten Halbzeit es schaffte, gleich 3 Gegenspielerinnen in Schach zu halten. Klasse Enisa. Auch alle anderen zeigten schon gute Frühform. Mal schauen, was uns beim ersten Meisterschaftsspiel am Samstag bei Genc. Weitmar erwartet. Mit der Form ist durchaus was möglich.   

Glück Auf !!! 

13.08.2016
Sommercup-Sieger: DJK Adler Union Frintrop/4 Mannschaften nicht gekommen
Fotostrecke >>hier 

Den Sommercup gewann das Team der DJK Adler Union Frintrop, vor dem VFL Bochum und Blau-Weiss Mintard die den 3. Platz belegten.
2 Mannschaften haben sich am Freitag, d. 12.08. abgemeldet: Erler SV 08 und der VFL Bottrop. Keine Abmeldung und auch nicht erschienen, sind der Hammer SV und der FC Iserlohn. Somit fehlten 4 Mannschaften!


Der Sommercup steht an! 

Turnierspielplan
sommercup-2016-glueckauf-kampfbahn.pdf (1.28MB)
Turnierspielplan
sommercup-2016-glueckauf-kampfbahn.pdf (1.28MB)


Turnierordnung
turnierordnung-sommercup-u15.pdf (170.92KB)
Turnierordnung
turnierordnung-sommercup-u15.pdf (170.92KB)




Am Samstag d. 13. August 2016 findet das Sommercup-Turnier für U15-Mädchen in der Glückauf-Kampfbahn statt.

Um 11:00 Uhr beginnen die Spiele der Vorrunde in Gruppe A und Gruppe B (je 6 Mannschaften). Die ersten vier jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale und ab da geht es im KO-System weiter. Der 3. Platz wird ausgespielt im sogenannten „kleinen Finale“.